MINT-Master 2020

 

Aufgabenstellung:


Baue aus Pappe, Papier und Haargummis das funktionierende Modell eines Katapults. Es sollte sich um ein Standmodell handeln, welches einen Holzwürfel von einem normalen Schultisch aus abfeuert. Der Würfel (ca. 2x2x2 cm) wird von der Schule gestellt. Es gewinnt das Katapult, das die größte Weite erzielt. Entscheidend ist, wo das Geschoss liegenbleibt. Jedes Team hat 3 Versuche. Handkatapulte sind nicht erlaubt.


Größe und Form:
• Das Katapult darf die Abmessungen eines A4 Blattes in Länge und Breite nicht überschreiten.
• Die Bauform ist frei wählbar. Das Katapult muss keine Räder haben.


Erlaubte Materialien:
• Pappe und/oder Papier für alle statischen Bauteile
• ein Plastikdeckel (PET-Flasche) für die Abwurfpfanne des Katapults
• handelsübliche Haar-Gummi als Antrieb, in beliebiger Anzahl und Stärke
• Verbindung und Befestigung der Einzelteile: nur Bürokleber, Heißkleber, „Tesa“-Film
• Drehachsen dürfen aus Holzspießen, Streichhölzern oder Büroklammern angefertigt werden.
• ansonsten kein Plastik, kein Metall, kein Holz, keine fertigen Bausätze
• Eine farbliche Gestaltung ist erlaubt.


Teambildung:
• Ein bis zwei Schüler(-innen) können sich für ein Team eintragen (auch klassenübergreifend).
• Jedes Team legt einen Teamnamen fest und kann damit auch das Katapult kennzeichnen.
• Teammitglieder, Klasse(n) und Teamname müssen im Anmeldeformular eingetragen werden.


Termine des Schulwettbewerbes:
• 20.12.19 - Anmeldeschluss zum MINT Master 2020  - Formulare sind im Sekretariat erhältlich.

• 27.04.20 - MINT Master 2020 Schulwettbewerb „Katapult“ (6. Stunde, Aula)


Preise:
Für die ersten 3 Plätze vergibt die Schule Geldpreise/Gutscheine in „astronomischer“ Höhe!
Die siegreichen Teams nehmen am JL- Schulvergleich im Mai/Juni teil und können weitere Preise gewinnen!



Aufgrund der Corona-Krise wird der MINT Master - Wettbewerb verschoben.

Bitte hebt eure Modelle gut auf !




Datenschutzerklärung